Zitate Arbeit

Home > Zitate > Abeit

Zitate Arbeit

Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, um so besser wird sie bezahlt. (Mark Twain)

Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz. (Mark Twain)

Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann. (Mark Twain)

Es ist gefährlich, einen extrem fleißigen Bürokollegen einzustellen, weil die anderen Mitarbeiter ihm dann dauernd zuschauen. (Henry Ford)

Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten. (Aristoteles)

Eine geschiedene Frau: eine Frau, die geheiratet hat, um nicht mehr arbeiten zu müssen, und jetzt arbeitet um nicht mehr heiraten zu müssen. (Anna Magnani)

Mann: die beliebteste von allen Erfindungen, die der Frau die Arbeit erleichtern oder ersparen soll. (Oscar Wilde)

Der Unterschied zwischen einem Arbeitsplatz und einer Karriere besteht in mindestens zwanzig Stunden in der Woche. (Anonym)

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn. (Max Frisch)

Mancher lässt sich lieber durch Lob ruinieren, als durch Kritik retten. (Renata Tebaldi)

Wer sich zu wichtig für kleine Arbeiten hält, ist meistens zu klein für wichtige Arbeit. (Jaques Tati)

Denken ist die Arbeit des Intellekts, träumen sein Vergnügen. (Victor Hugo)

Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt. (Hermann Hesse)

Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)

Alltag ist nur durch Wunder erträglich. (Max Frisch)

Holzhacken ist deswegen so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. (Albert Einstein)

Literaturreisen   Kulturreisen   Studienreisen   Städtereisen