Zitate Ehe

Home > Zitate > Ehe

Zitate Ehe

Sie wissen, wir leben im Zeitalter der Abkürzungen. Ehe ist die Kurzform für lateinische "errare humanum est" ("Irren ist menschlich"). (Robert Lembke)

Ehe: gegenseitige Freiheitsberaubung im beiderseitigen Einvernehmen. (Oscar Wilde)

Zweitehe: der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung. (Samuel Johnson)

Ehe: die einzige wirkliche Leibeigenschaft, die das Gesetz kennt. (Anonym)

Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. (Woody Allen)

Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist. (Oscar Wilde)

Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn Menschen gemeinsam träumen, ist es der Beginn einer neuen Wirklichkeit. (Helder Camara)

Ja und Nein. Die kürzesten Worte nämlich erfordern das meiste Nachdenken. (Pythagoras)

Eine glückliche Ehe: eine Ehe, in der die Frau ein bißchen blind und der Mann ein bißchen taub ist. (Gordon Dean)

Ehe: die gegenseitige Zärtlichkeit von zwei Schleifsteinen. (John Osborne)

Es gibt genug Ehepaare, die sich vielleicht sogar lieben würden, wenn sie einander bloß ertragen können. (George Bernard Shaw)

Ehen ohne Liebe sind abscheulich. (Oscar Wilde)

Die meisten Ehemänner benehmen sich wie ein Orang-Utan, der Geige zu spielen versucht. (Honoré de Balzac)

Narren verhalten sich zu Ehemännern wie Sardellen zu Heringen: Der Ehemann ist der größte von beiden. (William Shakespeare)

Den idealen Gatten gibt es nicht. Der ideale Gatte bleibt ledig. (Oscar Wilde)

Viele Damen wären bessere Ehefrauen, wenn sie darauf verzichten würden, aus ihrem Mann einen besseren Gatten machen zu wollen. (Mark Twain)

Die Frau ist die geistige Gefährtin des Mannes, im öffentlichen wie im privaten Leben. Ohne sie würden wir die wahren Ideale vergessen. (Oscar Wilde)

Literaturreisen   Kulturreisen   Studienreisen   Städtereisen